Flexible Grundschule

Flexible GrundschuleDas Konzept der Flexiblen Grundschule, für das sich die Schulgemeinschaft vor mehreren Jahren aus pädagogischen Gründen bewusst entschieden hat, sieht vor, dass die Jahrgangsstufen 1 und 2 zu einer jahrgangsgemischten Eingangsstufe zusammengefasst werden.


Die Verschiedenheit der Schülerinnen und Schüler in den jahrgangsgemischten Klassen sehen wir als Chance für ein gemeinsames Lernen von- und miteinander. Der unterschiedlichen Entwicklung ist auch die Verweildauer angepasst: Die Schülerinnen und Schüler können die Eingangsstufe in einem, zwei oder drei Jahren durchlaufen.

 

Unser Ziel ist es, im Unterricht eine Lernlandschaft zu gestalten, die Kinder zu aktiver und handelnder Auseinandersetzung mit der Welt anregt und so Lern- und Entwicklungsprozesse in Gang setzt.

 

Die Aufgabe des Lehrers sehen wir in der Begleitung und Unterstützung der individuellen Entwicklung des Kindes. Das Kind soll seine Kompetenzen in allen Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung weiterentwickeln. Die Eltern verstehen wir als Erziehungspartner, die uns in der Wahrnehmung unserer Aufgabe unterstützen.


Machen wir uns gemeinsam auf den Weg, denn – gemeinsam sind wir stark!